Garmin Virb XE mit Anzeige OBDII Leistungsdaten

Kleines Testvideo für die Kombination von einer Garmin Virb XE und einem Lescars OBDII Bluetooth Adapter. (1080p HD)

Über diese Funktion bin ich gestolpert aufgrund der entsprechenen Overlays in der Garmin Edit Software. Zunächst benötigt man dazu zusätzliche Hardware und zwar einen OBDII Diagnoseadapter (On-Board-Diagnose). Diese Schnittstelle gibt es in allen europäischen Autos ab 2000/2001 (amerikanische Modell noch früher) und sitzt i.d.R. unterhalb des Armaturenbretts auf der Fahrerseite. Den individuellen Steckplatz kann man hier finden.

Das Ganze gibt es auch als Auto Racing Bundle von Garmin, ist aber mit 99€ sehr teuer. Daher bin ich auf Suche nach Alternativen gegangen. Zunächst hatte ich eine einfache China-Version eines ELM327 Diagnoseadapters bestellt. An unserem Jeep hat er überhaupt nicht funktioniert und an einem anderen Wagen nur teilweise Daten ausgespuckt. In einem zweiten Versuch habe ich dann einen Lescars Bluetooth OBD2-Adapter geordnet und siehe da: Dataflow! In Echtzeit. Neben Drehzahl und Geschwindigkeit können jetzt zusätzliche Leistungsdaten (Temperatur, Last etc.) über das Video gelegt werden und Rundenzeiten verfolgt werden (für Racing).

Lescars Bluetooth

Für diese Adapter gibt es zudem diverse Apps für iPhone und Android, die noch mehr Daten anzeigen bzw. Errorcodes auslesen/löschen können. Torque Pro und Scanmaster sind einige Beispiele. Ein Smartphone empfängt die Daten je nach Sensorhersteller per Bluetooth oder per WLAN. Die Garmin Virb funktioniert aber nur mit Bluetooth, daher muss man hier die Bluetooth-Variante wählen anstelle WLAN (Apple unterbindet den ausreichenden Zugriff für die WLAN-Nutzung). Für iPhone und iPad Apps nötigt man diese Variante, welcher dann aber nicht mit der Garmin Virb funktioniert.

Überhaupt passiert in diesem Bereich sehr viel. Ab Mai 2016 ist der Pace OBD Adapter verfügbar. Ein deutsches Kickstarter-Projekt mit vielen zusätzlichen Information. Ich bin schon sehr gespannt auf die Lieferung.

Das Ergebnis sieht man hier. Für die beste Anzeige in Fullscreen schalten und HD 1080p bzw. 720p (responsive) wählen.

 

Landmann Schwenkgrill 543 Classic 3-Bein

Kurz vor Ende der Grillsaison haben wir nochmal die Grill-Accessories erweitert und zwar um einen Landmann 543 Schwenkgrill Classic 3-Bein.

LandmannSchwenkgrill

Landmann Schwenkgrill Classic

  • Dreibeinstativ
  • höhenverstellbarer Grillrost durch Kettenbetrieb
  • emallierte Glutwanne, Durchmesser: 55 cm
  • mit Rohrfüßen
  • Grillfläche: 50 cm

Bestellt wurde der Grill via iPhone direkt vom Abendessen beim Italiener während der Unterhaltung zum anstehenden Grillinger bei uns. Klingt komisch, dank 3G geht so etwas heute. Der Preis von € 35,- und die guten Rezenssionen machten die Entscheidung einfach. 2 Tage später war der Grill an der Haustür. Der Aufbau gestaltete sich überraschend einfach. Nach 10min stand der Grill und nahm seinen Platz an der Feuerstelle im Garten ein. Sowohl der Rost, die Kette als auch der Kettenumlauf machen einen sehr ordentlichen Eindruck. Mit einer Rostgröße von 50cm ist man auch für eine größere Grillparty gerüstet.

Alternativ zu einer Feuerstelle kann man auch die mitgelieferte Grillpfanne verwenden. Diese kommt mit 3 Beinen zum Anschrauben. Um einen stabileren Stand zubekommen und der Rostbildung über die Verbindungsschrauben vorzubeugen, kann man die Schale auch einfach auf 3 Backsteine stellen.

Fazit: Gutes Produkt für diesen Preis. Den Rest müssen die Jahre weisen.

Contortionist Bike: Das ultimative Klappfahrrad

Das Contortionist Bike ist ein ganz neues Konzept für ein Klapprad. Wobei es mit den herkömmlichen Klapprädern wenig gemeinsam hat. Diese sind in der Regel umständlich zu montieren und auch oft schwer zu transportieren. Der Designstudent Dominic Hargreaves fand das auch und entwickelte ein tolles neues Konzept. Aber schaut einfach selbst:

Das Contortionist Bike ist für den James Dyson Award vorgeschlagen. Genau, das ist der Typ mit Staubsauger. Aber auch wenn es nicht den ersten Platz machen sollte, plant der Designer das Fahrrad ab nächsten Jahr für ca. £ 400 anzubieten. Für den Preis wäre ich auch am Start.

iPod Nano zum 36. "Das-Fleisch-wird-zäher-Tag"

Anlässlich des 36. „Das-Fleisch-wird-zäher-Tag“ gab es einen Apple iPod Nano 8 GB.

Tolles Teil. Da iTunes schon installiert war, lief die Installation fix durch und schon ein paar Minuten später hatte ich alle Lieder, Hörbucher (–> A5-Pendler) und Podcasts synchronisiert. Perfekt.

Der iPod ist superleicht. Man merkt fast nicht, dass man etwas in der Hand hält. Mit einmal Schütteln werden die Lieder neu gemischt und abspielt. Und Dank der Rock ’n‘ Roller Bedienung geht auch alles fix von statten. Die genauen technischen Details gibt es hier. Nachdem ich jetzt schon iTunes süchtig bin, wird es wohl bald noch einen MacBook geben.

iPod Nano bei apple
iPod Nano auf wikipedia.de
iPod Nano Technische Daten

iPhone 3G Vroom Case

Nach meinen ersten Reinfall mit dem Artwizz Seejacket Chrystal Hardcase habe ich mir nun ein neues Case bestellt. Mein Wahl fiel auf ein iPhone 3G Vroom von Case-Mate. Dazu gab es dann noch die Artwizz ScratchStopper Schutzfolien.

Das Vroom Case bedeckt die untere Hälfte des Iphone sowie die seitlichen Kanten. Es ist aus Gummi und auf der Rückseite hat es ein Reifenprofil. Das ist natürlich genau etwas für mich, leider gab es kein Mud Terrain Profil. Alle Knöpfe und Anschlüsse sind weiterhin frei zugänglich. Das Einsetzen dauert 1-2 sec und es ist sehr passgenau. Selbst die Kameralinse ist schön offen. Das Vroom schützt natürlich nur vor leichte Stößen und Kratzern. Beim ersten Einsatz machte sich nur bemerkbar, dass auf der Gummifläche auch aller Dreck hängenbleibt. Einmal drüberwischen erledigt das Problem jedoch.

Ergänzt um die ScratchStopper Folie ist das Iphone richtig schön verpackt. Die Folie lässt sich einfach und blasenfrei auftragen. Dazu hat es auf jeder Seite eine Trägerfolie, damit man es ohne Fingerabdrücke auf das Display bekommt. Und einmal aufgetragen sieht man nicht, dass dort eine Folie drüber ist.

Mein erster Eindruck für das Vroom ist postiv. Und es sieht auch nicht so matiarlisch aus wie manches Hardcase. Für Draussen taugt das natürlich nur bedingt. Daher werde ich es noch durch ein Otterbox Defender Case ergänzen.

Hardcase für Iphone: Artwizz Seejacket Chrystal

Zu meinen neuen Iphone habe ich mir noch ein Hardcase gekauft. Ich habe mir die Empfehlung aus dem T-Mobile-Shop mitgenommen: Ein Artwizz Seejacket Chrystal. Natürlich haben ich erst das falsche bekommen, nämlich die Version für das 1G; das passt nicht. Also am nächsten Tag umgetauscht.

Dann kam die große Ernüchterung. Das Case drückt auf das Display und es bilden sich Blasen. Außerdem kommt Dreck über die Öffnungen zwischen Case und Iphone. Und Öffnen lässt es sich nur wieder mit roher Gewalt. Außerdem hat es scharfe Kanten und die Home-Taste funktioniert nicht richtig gut.

Also, absoluter Fehlkauf. Ein klarer Fall für ebay. Tut Euch das Ding nicht an, egal was auf der Webseiten des Hersteller und Online-Shops steht.

Ich habe mir auf Empfehlung jetzt ein anderes Case bei Amazon bestellt. Sollte morgen in der Post sein und dann hoffe ich auf bessere Erfahrungen.

Artwizz Seejacket Chrystal for Iphone 3G

Mein neues Apfeltelefon

Nachdem mein alter Vertrag auslief, war es Zeit für ein neues Mobiltelefon. Ich wollte WLAN, GPS und Internet in Fix. Und Geocaching sollte ordentlich unterstützt sein. Nach kurzer Überlegung habe ich mir ein Iphone mit Datenflat-Tarif zugelegt. „Zufällig“ gab es auch gerade ein schickes Angebot von T-Mobile.

Als ich dann auch verstadnen hatte, dass man das Iphone erst bei I-Tunes aktivieren muss, habe ich es dann zum Laufen bekommen. Und ich bin begeistert. Super einfache und intuitive Bedienung, Internet geht wirklich gut zum Anschauen. Und sogar von der Couch via WLAN.

Zunächst habe ich mir ein paar Lieder von I-Tunes runtergeladen (Achtung: Suchtpotential), die Iphone Geocaching Application sowie einen Twitter-Client installiert.

… ich werde berichten. Bis bald beim Loggen im Wald.

Apple – iPhone