Katze in Fleisbach angeschossen

Wie mittelhessen.de gemeldet hat, wurde diese Woche eine Katze in Fleisbach angeschossen. Die Besitzer fand das Tier in der Mozartstraße. Ein Tierarzt entdeckte dann ein Projektil von einem Luftgewehr. Es war eine Notoperation erforderlich, gleichwohl ist das Tier seitdem an den Hinterbeinen gelähmt.

Wir finden, man sollte den Unbekannten in ein russisches Arbeitslager stecken. Diese Tierquälerei ist einfach abscheulich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.