Kunst im Wald: 1. Int. Kettensägen Schnitz Meisterschaft

Am 15. und 16. August 2009 fand im Outdoor-Zentrum Lahntal bei Greifenstein-Allendorf (Mittelhessen) die 1. Internationale Kettensägen-Schnitzmeisterschaft statt. Initiiert wurde dieses Kettenschnitzertreffen vom Holzgeorg aka Grazy George.

Künstler aus 5 Ländern fertigten an diesen beiden Tagen mit der Kettensäge ihre Werke an, die dann am Sonntag auch versteigert wurden. Ebenfalls am Sonntag kamen die Objekt aus dem halbstündigen Speedcarving unter den Hammer. Vorweg schnitzten zwei “Säger” im Duo eine Eisskulputur aus einem 150kg schweren Eisblock.

Sehr beeindruckend was dort gezeigt wurde. Das Wetter macht soweit auch mit, obwohl es mit über 32° schon beachtlich heiß war. Das ganze Team GeoJeeper hat mit den Säger gelitten, die in der Hitze alles gaben (besonders beim Speedcarving). Gewinner des Gesamtwettbewerb wurde übrigens Bob King aus den USA.

Im Photoalbum (Klick auf das Bild) gibt es ein paar Bilder vom “Kettensägen-Massaker” aufgenommen mit einem iPhone.

Kettensägen Meisterschaft

8 neue Brücken für die A45

Nach einem Bericht der Wetzlarer Zeitung stehen in den nächsten 10 Jahren mindestes 8 Brücken auf der A45 zwischen Wetzlar und Landesgrenze NRW zum Abriss und Neubau an.

Folgende Talbrücken sind nach der aktuellen Planung betroffen:

  • Kalteiche bei Haigerseelbach
  • Sechshelden
  • Marbach und Lützelbach bei Dillburg
  • Volkersbach bei Katzenfurt
  • Lemptal bei Ehringshausen
  • Kreuzbach bei Werdorf
  • Dorlar am Kreuz Wetzlar Ost

Nicht berücksichtigt in dieser Aufzählung sind die Windelbach- und Ambach-Talbrücke bei Burg, die sich bereits im Neubau befinden.

Die A 45 wurde in den sechziger und siebziger Jahren erbaut. Damals galten andere Anforderungen an Spannbetonkonstruktionen als heute. Auch hat sich der durchschnittliche tägliche Verkehr (A 45 zwischen Gießener Südkreuz und Landesgrenze NRW: 53.800 Kfz/24 Std, davon Schwerlastverkehr 10.500 Kfz/24 Std.) deutlich erhöht und zu den Schäden an den Brücken geführt.

Die Bauzeit der neuen Brücken beträgt jeweils 2-3 Jahre. Aktuell laufen die Vorbereitungen für diese Neubauten, die alleine schon geschätzte 57 Millionen betragen. Knapp 20 Kilometer auf dem A45-Abschnitt zwischen Wetzlar-Ost und der Landesgrenze bei Haiger werden deshalb zur Baustelle. Und auf diesen Abschnitten gelte dann Tempo 80 beziehungsweise 60. Eine Entscheidung über den sechsspurigen Ausbau der A45 liegt zur Entscheidung beim Bundesverkehrsministerium. Aufgrund der Neubauten wäre die Gelegenheit sehr günstig.

Für die Pendler nach Gießen/Wetzlar oder das Rhein-Main-Gebiet ist in den nächsten Jahren viel Geduld gefordert.

Bericht des HR

Informationen zur A45

Hallo von der Eiskaut

Heute starte ich meinen zweiten Blog: Eiskaut.de – das Leben in und um die Eiskaut.

Dieses private Weblog von Petra und mir kommt von der Eiskaut im Lahn-Dill Bergland. Hier schreiben wir über Regionales aus dem Lahn-Dill-Kreis (aka LDK) in Mittelhessen. Das iPhone, Twitter, Internet & Co. sind weitere Themen von Eiskaut.de. Außerdem schreiben wir über unsere privaten Erlebnisse und was uns sonst noch beschäftigt. Alles erreichbar über eiskaut.de und fleisbach.de.

Eiskaut.de

Was ist denn die “Eiskaut“? Die Eiskaut ist eine Gemarkung im Nordwesten des kleinen Örtchens Fleisbach. Fleisbach liegt in Mittelhessen, irgendwo zwischen Frankfurt, Kassel und Dortmund, im Lahn-Dill-Bergland.

Hier wohnen wir, direkt “Vor der Eiskaut”. Die Eiskaut liegt zwischen dem Ort und den angrenzenden Wald. Sie besteht aus Streuobstwiesen, Schafweiden und buschiger Kulturlandschaft. Und daher hat dieser Blog seinen Namen.

Eiskaut

Mein JeeperMTJs JCC Blog bleibt natürlich bestehen und dort schreibe ich wie gewohnt über die Themen Jeep, (Geo-)Caching und Climbing sowie dem Leben draussen. Alle dort veröffentlichten Artikel, die nicht in diese Themengebiete passen, habe ich in dieses Blog transferiert. Das JCC Blog läuft zunächst noch weiter über Blogger.com, aber ich plane auch hier den Wechsel auf WordPress. Allerdings auf meinen eigenen Server über WordPress.org. Dieser Blogtransfer war dazu ein erster Test. Außerdem war es mir wichtig mich im JCC Blog auf die Kernthemen zu konzentrieren und das private Weblog mit regionalen Themen an anderer Stelle zu veröffentlichen.

Der Umzug:

Zunächst habe ich das Blog auf WordPress.com transferiert. Insgesamt wurden 29 Beiträge mit Kommentaren und Kategorien von Blogger.com importiert. Dies lief über die WordPress-Importschnittstelle und der Import war einigermaßen problemlos. Das einzige Problem war die Formattierung der Schriften, wo ich nochmals Hand anlegen musste. Nach einigen Tagen realisierte ich die Einschränkungen von WordPress.com und habe kurzerhand alles auf eine selbst gehostete Domain umgestellt.

Der Umstieg von WordPress.com auf WordPress.org war relativ unkompliziert. Auch die Installation von WordPress 2.8.4. war kein Problem, obwohl ich die schlimmsten Befürchtungen hatte. Ich hatte den gesamten Umzug lange vor mir hergeschoben, aber es hatte sich als nicht so so dramatisch herausgestellt. Jedoch habe ich auch nur einen kleinen Teil (ca. 10%) herausgelöst und keinen Komplettumzug gemacht. Das hatte die Komplizität nochmals erhöht und das Timing wäre deutlich wichtiger gewesen. Durch den Teilumzug konnte ich alles Stück für Stück durchführen.  Bis auf weiteres sind die Beiträge auch noch im JCC Blog zu finden. In einigen Wochen werde ich sie dort aber (zwangsläufig) löschen. Zum Umzug und den einzelnen Schritten werde ich noch eine ausführliche Anleitung schreiben, wenn ich die Restarbeiten an Eiskaut.de erledigt habe. Mit WordPress.org bin ich sehr zufrieden und der Funktionsumfang gegenüber Blogger.com ist schon beachtlich. Jedenfalls macht das Bloggen so definitiv mehr Spaß!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr regelmäßig vorbeischaut oder meinen RSS Feed abonniert.

Google Street View im Lahn-Dill-Kreis (LDK)

Wie Google auf seiner Street-View Seite berichtet, werden voraussichtlich im August/September 2009 die Street View Autos auch den Lahn-Dill Kreis rollen. Daran wird auch der Datenschutzbeauftragte zunächst nicht ändern. Entdeckt man jedoch ein Bild, dass in seine Privatspähre kann man dies an Google melden und hoffen, dass es entfernt wird.

Google Street View Car

Aufnahmen sind für folgende Städten  in Hessen geplant:

  • Darmstadt
  • Fulda
  • Gießen
  • Kassel
  • Marburg
  • Offenbach

Darüberhinaus wird man auch verstärkt ländliche Räume in folgenden Kreisen “besuchen”:

  • Gießen
  • Vogelsbergkreis
  • Wetteraukreis
  • Lahn-Dill-Kreis
  • Marburg-Biedenkopf
  • Schwalm-Eder-Kreis
  • Waldeck-Frankenberg
  • Kassel

S.H. der Dalai Lama in Frankfurt 2009

Am 4. und letzten Tag des Besuch S.H. des Dalai Lama in Frankfurt waren wir heute bei seinem Abschlussvortrag “Die Kunst des Lebens” im Waldstadion aka Commerzbank Arena in Frankfurt.

Nach der Ankunft an der Commerzbank Arena haben wir zunächst die Asian Spirit Expo besucht. Während aller Veranstaltungstage war vor dem Stadion eine Zeltlandschaft aufgebaut. An ca. 80 Ständen wurde ein vielfältiges Waren- und Informationsangebot präsentiert.

Mit kleiner Verspätung ging es kurz nach 14.00 Uhr los und der Dalai Lama betrat mit einem Dolmetscher die Bühne. Auf zwei Großbildleinwänden sowie am Videowürfel erhielt man eine Nahaufnahme des Geschehen auf der Bühne. Der Dalai Lama setze sich im Schneidersitz auf sein Sofa. Zunächst hielt er seinen Vortrag “Die Kunst des Lebens”. Er sprach dabei Englisch und man musste schon arg die Ohren spitzen um alles zu verstehen – die Akustik und die – sagen wir mal eigenwillige – Aussprache des Dalai Lama erforderten dies. Nach jeweils einigen Minuten wurden die Worte dann von einem Dolmetscher übersetzt. Ich fragte mich, ob er den deutschen Text schon vorliegen hatte oder simultan übersetzte. Sollte letzteres der Fall sein: Respekt! Während der Übersetzung war es interessant den Dalai Lama zu beobachten. Entweder schnitt er Grimassen, feixte mit dem Publikum in den ersten Reihen oder spielte mit seiner Kappe. Brilliant waren auch seine Referenzen zu seiner Gallenblasen-Entfernung, die er mehrmals ansprach. Selbst das Publikum wurde gefragt, ob jemand seine Gallenblase ebenfalls bereits entfernt bekommen hat.

Die ersten Übersetzungsrunden des Dolmetschers liessen mir dann noch Gelegenheit einige Tweets abzusetzen. Über #Dalai Lama habe ich einen Tweet mit einem Tweetpic eines anderen Zuschauers gelesen. Das Bild schien in direkter Nähe aufgenommen worden zu sein und so war es auch.

Nach knapp 2h war sein eigentlicher Vortrag vorrüber. Er ging noch auf 3 Fragen ein, wobei er sich nicht wirklich kurz fasste. Im Anschluss an die Fragerunde kamen dann alle Freiwilligen vor die Bühne und die Dankesreden beendeten dann die Veranstaltung.

Auf der Rückfahrt zur Autobahn erhaschten wir noch einen Blick auf die Fahrzeugkolonne des Dalai Lama. Ein Polizeimotorrad sperrte die B43 vor dem Stadion. Kurz darauf kamen schwarze Fahrzeuge mit abgedunkelten Scheiben und Motorradeskorte vorbei gefahren.

Der Dalai Lama in Frankfurt
Der Dalai Lama in Frankfurt

Es herrschte überall Volksfeststimmung und die Besucher hätten nicht unterschiedlicher sein können. Gleichwohl ist es schon beachtlich wie dieser Mann die Menschen begeisterten kann. Auf jeden Fall war es die Fahrt nach Frankfurt wert!

Webseite Dalai Lama in Frankfurt
Webseite Artists for Dalai Lama

Heisterberger Weiher in Flammen 2009

Traditionell findet am ersten Wochenende im August der “Heisterberger Weiher in Flammen” statt. Diesmal fiel die Veranstaltung auf Samstag, den 1. August.

An dem Badesee im Westerwaldzwischen Herborn und Rennerod wird nach Einbruch der Dunkelheit ein ordentliches Feuerwerk abgebrannt. Zuvor ziehen Schiffchen kleine Lämpchen über den See und ein Bootskonvoi mit Fackel umrundet den See.

Für 5€ Eintritt kann man an diesem Spektakel teilheben und seine Karre parken. Neben den Feuerwerk gibt es auch noch eine kleine Kirmes und Fressbuden. Mit der Dämmerung versammeln sich dann die Tausenden von Besuchern auf den Wiesen um den See.

Das Feuerwerk war dieses Jahr sehr ordentlich. Sehr ordentlich war der Stau nach dem Feuerwerk, was die kleinen Kreisstraßen rund um Heisterberg trotz eines Großaufgebots der örtlichen Feuerwehr sowie der Polizei überforderte. Dank Jeep fanden wir eine Abkürzung durch einen Graben und waren so deutlicher schneller auf der Straße Richtung Heimat.

Wart Ihr auch da? Schreib doch einen kleinen Kommentar.

Dillenburger Entenrennen 2009

Am heutigen Samstag fand das 8. Dillenburger Entenrennen 2009 statt. Es war eine gute Gaudi, auch wenn unsere Enten ziemliche Loser waren und jetzt auf den Ehrentod vorbereitet werden.

Dillenburger Entenrennen

Tausende von kleinen Kunststoffenten schwimmen um die Wette. Hierbei müssen die kleinen Schwimmer ihr Können unter Beweis stellen und die gefährlichen Klippen und Stromschnellen der Dill bezwingen. Dabei haben nur die schnellsten der Rennenten eine Chance auf einen Sieg.

Wie kann ich teilnehmen?
Durch Kauf eines Wettscheines für eine oder mehrere der original Dillenburger Rennenten bei einer der Vorverkaufsstellen oder am Tag der Veranstaltung am Start. Jeder Wettschein hat eine Nummer, die einer der Enten zugeordnet ist.

Wo findet das Rennen statt?
Auf der Dill, dem namensgebenden Fluss von Dillenburg. Für Ortskundige: Zwischen Obertor- und Untertorbrücke.

Wer organisiert das Spektakel und wohin gehen die Erlöse?
Organisator ist das Round Table 75 Dillenburg und die Erlöse gehen an gemeinnützige Zwecke.

Auszüge aus den Entenrennen-Spielregeln:

  • […] Von anderen, nicht autorisierten Personen gestartete Enten werden disqualifiziert.
  • […] Dabei ist es völlig egal, in welchem Zustand die Enten im Ziel angekommen: kopfüber, kopfunter, seitlich liegend oder völlig erschöpft …
  • […] Rennenten, die im Verlauf des Rennes untergehen, werden mangelnder Qualifikation disqualifiziert.

Tja, unseren Enten waren schon “Lame Ducks”. Offensichtlich befanden sie sich nicht im Ausreisserfeld, welches schon kurz nach dem Start einen großen Vorsprung hatte. Dieses erreichte als erstes die Stromschnellen und das gefährliche Wehr. Zwei Ausreisser mussten vor dem Ziel aufgeben und wurden von den bisher 3. und 4. platzierten Enten überholt. Eine blaue Ente holte sich dann den Sieg. Die “richtigen” Enten auf der Strecke waren richtig verstört, als ihnen über 1800 blaue und grüne “Verwandte” entgegen geschwommen sind. Habe ich schon erwähnt, dass wir Loser-Enten hatten?

Photoalbum vom Rennen
Ergebnisliste vom Dillenburger Entenrennen

Funtensee: Der Kältepol Deutschlands?

Am Funtensee wurden gesten wieder über -36°C gemessen. Ist der Funtensee wirklich der Kältepols Deutschlands?

An Weihnachten 2001 registrierte die am Funtensee gelegene Station von Meteomedia mit −45,9 °C die tiefste in der Bundesrepublik je gemessene Temperatur; daher gilt der Funtensee als der „Kältepol“ Deutschlands. Erklärbar ist dieser extreme Wert durch die besondere Lage des Sees:

Er ist rings von Bergen umschlossen und liegt in einem Becken. Im Winter können die Strahlen der tiefstehenden Sonne hier kaum eindringen. In klaren Nächten strahlt die Restwärme ab. Da die kalte Luft nicht abfließen kann, bildet sich ein Kaltluftsee. Am 25. Januar 2000 wurde direkt am Funtensee eine Temperatur von −45,8 °C gemessen, 100 m oberhalb lag die Temperatur bereits rund 27 °C höher.

Quelle Wikipedia

Die besondere geografische Lage führt zu diesen Extremwerten am Funtensee. Seit Meteomedia von Jörg Kachelmann dort die Wetterstation betreibt, finden die Werte auch den Weg in das Fernsehen. Sehr zum Leidwesen der Hoteliers in Berchtesgaden, den Tourismusbehörden und der Nationalparkverwaltung. Alle haben Angst, dass die Menschen (aka Touristen) glauben am Königsee muss man auch im Sommer lange Schlüppies tragen.

Interview mit dem Meteorologen Jörg Kachelmann zum Funtensee
Website der Nationalparkverwaltung über den Funtensee
Bericht im Berchtesgadener Anzeiger
Geocache “Beim Kältepol” (GCK8RH)
Tiefstwerte der vergangenen Jahre