Eiskaut’ler auf der IMS? Ja, mit Eurer Hilfe!


Hinweis in eigener Sache: Gore-Tex Experience Tour

Vom 22. – 24. Oktober findet im Rahmen der IMS die Gore-Tex Experience Tour mit Stefan Glowacz und Edurne Pasaban statt. Die Teilnehmer werden auf Facebook ausgewählt und ich bin dabei (zumindest als Bewerber). Die Teilnehmer mit den meisten Stimmen fahren für 3 Tage nach Brixen. Bitte unterstützt mich mit Eurer Stimme. Einfach hier klicken und die „vote“ drücken. DANKE!

Kein guter Tag zum Fliegen

Die eine Hälfte der Eiskaut-Truppe versucht sich gerade von der außereuropäischen Großinsel aka Großbritannien wieder zurück in die Heimat zu schaffen. Überhaupt nicht so einfach an einem Tag wie heute.

 

Eurocontrol NOP NetworkEurocontrol NOP Network

 

ATFCM Network Situation

Aber das ist alles nicht wirklich schlimm wenn man sich darauf einstellen kann. Außerdem gibt es eine Vielzahl von kleinen Helferlein, die einen mittlerweile immer auf dem Laufenden halten.

Tripit

Flighttrack Pro (inkl. Flightboard und Echtzeit Push-Notifications)  – 5 Sterne!

Tripdeck

Flightstats.com

Und nicht zu vergessen die tollen Mädels von @Eurocontrol. Die können nicht nur Asche sondern auch Schnee.

In diesem Sinne:  Gute Reise!

As we say in FR "on ne change pas une équipe qui gagne" 🙂 RT @: Some things just don´t change: @ doing brilliant job..
@eurocontrol
EUROCONTROL

Ein Tag am Meer

Mein Lieblingslied von den Fanta Vier 🙂

Da bin ich nun mal unverhofft zu einem Nachmittag am Strand von Bloemendaal gekommen. Ich arbeite für einen Amsterdamer Konzern und war doch tatsächlich mal zum Staff Picnic (Neudeutsch für Betriebsausflug) meines Business Units (Neudeutsch für Geschäftsbereich) eingeladen. Mal was anderes als immer nur Büro. Nun ist das eigentlich eine ganz schlanke Sache: man fährt nach der Arbeit so gegen 15-16.00 Uhr mal eben zum Strand. Für mich war der Weg zwar etwas weiter, aber eine grosse Sache ist das ja nun auch nicht: der KLM cityhopper- eine Fokker mit 100 Plätzen- fliegt gefühlte 23 mal am Tag zwischen Frankfurt und Amsterdam hin und her.

Das alles wäre ja nicht so der Rede wert, wenn ich nicht schon jahrelang an keinem Strand mehr gewesen wäre und das Wetter nicht so sensationell gewesen wäre. Endlich mal wieder die Füsse in den Sand stecken. Hier ein Foto vom Anfang- alles bewölkt.

Cloudy

Dann eine Runde Beachvolleyball, und dann riss der Himmel auf. Stimmung gut, Cocktails lecker, Essen auch, was will man mehr.

Bloomingdales

Die Kollegen in Amsterdam wissen gar nicht wie schön sie es dort haben. Die meisten Einheimischen hörte man sagen „eigentlich ganz nett hier, ich gehe hier irgendwie nie hin“. Die zugezogen Berufsnomaden hängen dagegen fast jedes Wochenende hier ab- hilft wohl gegen den Blues. Jedenfalls hat mir die Seeluft so gutgetan, dass ich gegen zehn Uhr beinahe ins Koma gefallen wäre vor Müdigkeit. Also dann noch einen unspannenden, arbeitsreichen und sehr langen Tag im Büro (irgendwie muss man den Spass ja rechtfertigen) und dann schnell wieder nach Hause.

Und hier noch der Sonnenuntergang:

Sunset

Da muss man einfach wiederkommen.