Ja zum Alpenplan

Ja zum Alpenplan

Gegen den Willen der Bevölkerung beschloss die CSU am 9. November 2017 die Aufweichung des Alpenplans, der seit 45 Jahren die Natur der Alpen wirksam schützt. Damit stellt sie finanzielle Einzelinteressen über das Gemeinwohl der großen Mehrheit Bayerns. Über 100 Outdoor-Blogger sprechen sich mit der Initiative #bloggerproalpenplan GEGEN diese Entscheidung und FÜR den Erhalt des Alpenplans aus.

Weitere Infos:

Alpenplan für Skischaukel am Riedberger Horn geopfert

Für den Erhalt der Alpen. Gegen den Beschluss der CSU.

Bitte teilt das Video in Euren Kanälen. Jede Unterstützung zählt, gerade auch ausserhalb von Bayern.

Rock around the Hütt – 6. August 2016

Es ist wieder diese Zeit des Jahres… 🎤🎸🍺

image

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten

Bürgerinformation Breitbandausbau

 

Am 25.03.2015 fand eine Bürgerinformation der Gemeindes Sinn gemeinsam mit dem Projekt “Lahn-Dill-Breitband” sowie der Deutschen Telekom statt. Es wurde über Ziele und Ablauf des Projektes sowie den aktuellen Breitbandausbau in Fleisbach informiert.

01ccef5e41dffc8113d6a983aa245e65dfbeb62e38

Ziel ist den gesamten Landkreis mit Geschwindigkeiten mindestens 30 Mbit/s (Download) und 10 Mbit/s im Upload. innerhalb von 30 Monaten ausgebaut. Für Gewerbekunden stehen 30 Mbit/s symmetrisch zur Verfügung. Da das komplette Netz „vectoringfähig“ ausgebaut wird, können in Zukunft sogar Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s (Download) erreicht werden.

AusbautLDB

Quelle: Lahn-Dill-Breitband.de

Ausbauplan

Quelle: Lahn-Dill-Breitband.de

 

Fazit: Es wird schneller, aber nicht richtig schnell. Es war jedenfalls gut, daß von der Gemeinde Sinn schon 2012 so umsichtig der Ausbau forciert wurde. Das reduziert den Aufwand im Rahmen des aktuellen Projekts. Aber von Geschwindigkeiten wie in Ballungszentrum sind wir noch weit weg. Schon in wenigen Jahren kann es wieder ein Problem werden. Freuen wir uns zunächst auf Vectoring.

 

Weitere Informationen findet man auf den informativen Seiten des Projekts “Lahn-Dill-Breitband (inkl. interaktiver Karte mit dem Ausbaustatus und voraussichtlicher Verfügbarkeit). Sinn und Fleisbach sind übrigens Ausbaugebiet 5.

 

Wie es aussieht bin ich heute beim Joggen an der “Einsamen Birke” unterhalb des Wasserturms schon über die Vorboten des “Glasfiberstrecken” gestolpert.

Glasfiberrollen

“Die Vögel” – Millionen Bergfinken in Haiger Steinbach

Man rätselt noch warum es Millonen von Bergfinken ausgerechnet nach Haiger-Steinbach zieht. Wir waren jedenfalls zum ersten Mal dort. Aber wir essen auch keine Bucheckern und schlafen nicht in Bäumen. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit kommen Millionen zur Nachtruhe von ihrer täglichen Futtersuche zurück.

Wir waren nicht allein. Mittlerweile gibt es auch eine Imbissbude vor Ort und der Verkehr wird regelt.

 

 

Der Anblick ist aber wirklich sehr beeindruckend. Und das Geräusch auch. O-Ton eines Eingeborenen: “Das ist so ein diffuses Gerrrräusch, fast wie Meerrrrresrrrrauschen.”

 

 

 

Kein Bergfink 😉

 

 

Man sollte ca. 1h vor Sonnenuntergang vor Ort sein wenn man das komplette Programm sehen möchte. Der beste Platz ist der Sportplatz in Haiger Steinbach in der Forsthausstraße.

 

Bericht aus der FAZ.

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten

Erster Schnee der Saison

Irgendwann im Dezember ist dann doch der erste Schnee erschienen. Zwar nur oben in Greifenstein, aber angesichts der Klimaerwärmung wollen wir mal nicht meckern. Die Gelegenheit nutzen wir für einen kleinen gemütlichen Berglauf nach Greifenstein hoch.

Streckenprofil

 

Greifenstein
Höchster Punkt 438m
Willkommen in Greifenstein
Greifenstein Skipiste
immre noch oben
Zurück durch das Fleisbachtal

Neuer Hochbehälter auf der Hardt

Eine Weile hatten wir uns über merkwürdige Vorgänge im Wald gewundert. Geräumte Waldwege beim letzten Schnee, “Anlieger Frei”-Schilder im Wald, große Löcher und ein LKW-Verkehr wie auf der A5 bei Friedberg.

Dann kamen die Geräusche. Das kann kein Hirsch in der Brunft sein oder ein Jäger. Dann kam die Erleuchtung. Das waren die Vorbereitungen für den neuen Hochbehälter auf der Hardt.

Auf einem kleinen Abendspazierganghaben wir uns den Baufortschritt des neuen Hochbehälters angeschaut. Es geht voran! Und das Gebäude ist groß, sogar sehr groß. Fast 15m hoch. Es soll auch zwei Tanks à 1500 Kubikmeter fassen und Sinn sowie Fleisbach für 40 Jahre mit ausreichend Wasser versorgen.

20130706-203919.jpg
Ausschreibung

Wüterich im Fleisbachtal

Bei einer kleinen MTB Tour im oberen Fleisbachtal traute ich meinen Augen kaum. Hier hat es ordentlichen Kahlschlag gegeben. Alle 50m führt eine tiefe Schneise in den Wald. Natürlich muss ein Wald bewirtschaftet werden, aber bitte nicht mit solchen Kollateralschäden. Von den Wegen ganz zu schweigen. Jetzt soll mir bitte aber keiner erklären, daß Mountainbike fahren oder Geocaching dem Wald schadet.

20130706-200923.jpg

20130706-201004.jpg

20130706-201013.jpg

20130706-201021.jpg

20130706-201032.jpg

20130706-201044.jpg

S.H. der Dalai Lama in Frankfurt 2009

Am 4. und letzten Tag des Besuch S.H. des Dalai Lama in Frankfurt waren wir heute bei seinem Abschlussvortrag “Die Kunst des Lebens” im Waldstadion aka Commerzbank Arena in Frankfurt.

Nach der Ankunft an der Commerzbank Arena haben wir zunächst die Asian Spirit Expo besucht. Während aller Veranstaltungstage war vor dem Stadion eine Zeltlandschaft aufgebaut. An ca. 80 Ständen wurde ein vielfältiges Waren- und Informationsangebot präsentiert.

Mit kleiner Verspätung ging es kurz nach 14.00 Uhr los und der Dalai Lama betrat mit einem Dolmetscher die Bühne. Auf zwei Großbildleinwänden sowie am Videowürfel erhielt man eine Nahaufnahme des Geschehen auf der Bühne. Der Dalai Lama setze sich im Schneidersitz auf sein Sofa. Zunächst hielt er seinen Vortrag “Die Kunst des Lebens”. Er sprach dabei Englisch und man musste schon arg die Ohren spitzen um alles zu verstehen – die Akustik und die – sagen wir mal eigenwillige – Aussprache des Dalai Lama erforderten dies. Nach jeweils einigen Minuten wurden die Worte dann von einem Dolmetscher übersetzt. Ich fragte mich, ob er den deutschen Text schon vorliegen hatte oder simultan übersetzte. Sollte letzteres der Fall sein: Respekt! Während der Übersetzung war es interessant den Dalai Lama zu beobachten. Entweder schnitt er Grimassen, feixte mit dem Publikum in den ersten Reihen oder spielte mit seiner Kappe. Brilliant waren auch seine Referenzen zu seiner Gallenblasen-Entfernung, die er mehrmals ansprach. Selbst das Publikum wurde gefragt, ob jemand seine Gallenblase ebenfalls bereits entfernt bekommen hat.

Die ersten Übersetzungsrunden des Dolmetschers liessen mir dann noch Gelegenheit einige Tweets abzusetzen. Über #Dalai Lama habe ich einen Tweet mit einem Tweetpic eines anderen Zuschauers gelesen. Das Bild schien in direkter Nähe aufgenommen worden zu sein und so war es auch.

Nach knapp 2h war sein eigentlicher Vortrag vorrüber. Er ging noch auf 3 Fragen ein, wobei er sich nicht wirklich kurz fasste. Im Anschluss an die Fragerunde kamen dann alle Freiwilligen vor die Bühne und die Dankesreden beendeten dann die Veranstaltung.

Auf der Rückfahrt zur Autobahn erhaschten wir noch einen Blick auf die Fahrzeugkolonne des Dalai Lama. Ein Polizeimotorrad sperrte die B43 vor dem Stadion. Kurz darauf kamen schwarze Fahrzeuge mit abgedunkelten Scheiben und Motorradeskorte vorbei gefahren.

Der Dalai Lama in Frankfurt
Der Dalai Lama in Frankfurt

Es herrschte überall Volksfeststimmung und die Besucher hätten nicht unterschiedlicher sein können. Gleichwohl ist es schon beachtlich wie dieser Mann die Menschen begeisterten kann. Auf jeden Fall war es die Fahrt nach Frankfurt wert!

Webseite Dalai Lama in Frankfurt
Webseite Artists for Dalai Lama