Kleiner Bach ganz groß: Fluten des Fleisbach

Mit dem Tauwetter kommt das Wasser. Während auf der Eiskaut nur kleine Rinnsale in den Gullies verschwinden, läuft der Fleisbach zu Höchstform auf. Kleiner Bach ganz groß! Jedenfalls ist aus dem sonst knöcheltiefen Wasserspiel ein richtig wildes Gewässer geworden.

 

Hochwasser

 

Kurz vor der Untertunnelung des Fleisbach in der Ortsmitte ist ein Lärm wie am Grand Canyon. Und am örtlichen Fischteich haben eine mitgerissene Bäume und Äste den Bachlauf versperrt. Jetzt läuft das Wasser wie ein großer Fluss über die Wiese. Der örtliche Geocache hat auch eine ordentliche Eröhung der Terrainwertung erfahren.

 

Hochwasser

 

Der Fleisbach ist natürlich nur Ortsgeplänkel. Richtig gut wird es in der Kreiliga, denn die Dill hat auch ihren Flusslauf verlassen. Die Auen stehen gut unter Wasser; ca 1023 Maulwürfe haben dadurch auf tragische Weise erhebliche Wasserschäden in ihren Häusern. Auch in Herborn hat der Schiessplatz für normale Autos geschlossen. Für Jeeps hingegen ist jetzt eine gute Gelegenheit für eine Unterbodenwäsche, die wir auch prompt genutzt haben.

 

 

 

Hier ein paar Bilder vom “kleinen Bach” und der Dill.

Hochwasser

Hochwasser

Hochwasser

Hochwasser

Hochwasser

Hochwasser

Hochwasser

Hochwasser

Hochwasser

Hochwasser

Hochwasser

Hochwasser

Hochwasser

Hochwasser

Hochwasser

Hochwasser

Hochwasser

Hochwasser

 

Ein Gedanke zu „Kleiner Bach ganz groß: Fluten des Fleisbach“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.